Schreibrausch

Warendorfer Autorengruppe

Schlagwort-Archiv: Wort

Leseproben von Anita Müller

Nun sind sie endlich online. Wer die beiden Geschichten von Anita Müller noch einmal nachlesen oder weiterempfehlen möchte, kann dies ab heute tun. Die Texte sind unter auch unter den Menüpunkten AUTOREN oder den LESEPROBEN zu finden

Für den schnellen Zugriff bitte direkt zum lesen hier klicken: „Der Eindringling“  und die „Wörtergeschichte“

Advertisements

Wörtergeschichte jetzt unter Leseproben

„Geben Sie uns Ihr Wort“ lautete die Aufforderung an das Publikum unserer ersten Schreibrausch Autorenlesung am 7.Juni 2011. Und das ließ sich nicht lange bitten:

Rimboek
Mao-M
Gesetzesfetischist
Sommernachtsphantasie
Epikondilitisbandage
Lachmuskelreflexzonenmassage
Wurstfabrik
Hund
Grashüpfer
Daylight
Hund
Schnuckipucki
Schwarzarbeit
Feuerschützenbostel Nr.2
Spezial-Sparkassencanapes
Autobahnkreuz
Bruchpilot
Samurai
Shetlandpony
Holunderbusch
Ein mausgraues Gelb-Lilagrün
unausrottbar
Sexsucht
Karibik
Epidermis-Skalpell-Säge
Traumfänger
Gedankenstütze
Toilettendeckel
Brandung
Geheimzahl
Hilfe
Knabbeln
Popel

Die Wörtergeschichte von Hanne Fliesen, die sie zusammen mit Bettina Luchtefeld auf der zweiten Schreibrausch Autorenlesung am 10.Oktober im Pfarrheim St. Bonifatius in Freckenhosrt vortrug, löste lautes Gelächter aus.

Schreibrausch-Autorenlesung 10.10.2011

Bei unserer "Schreibrausch" Autorenlesung am 10.10.2011 hatten unsere Gäste viel Spaß. Wir auch!

Hier noch einmal  der Text zum Nachlesen: bitte hier klicken

Geben Sie uns Ihr Wort !

Da haben wir ja was angefangen! Wer hätte gedacht, dass unser Publikum uns so herausfordert! Selbst schuld, könnte so mancher grinsend sagen, schließlich habe ich bei unserer ersten Schreibrausch-Lesung am 6. Juli lauthals gewünscht: „Geben Sie uns Ihr Wort. Denken Sie sich etwas Ungewöhnliches aus!“

Zweiundreissig unserer mehr als 45 Gäste erfüllten gerne unser Begehren:

„Rimboek, Mao-M, Gesetzesfetischist, Sommernachtsphantasie, Epikondilitisbandage, Lachmuskelreflexzonenmassage, Wurstfabrik, Hund (2x). Grashüpfer, Daylight, Schnuckipucki, Schwarzarbeit, Feuerschützenbostel Nr.2, Spezial-Sparkassen-Canapees, Autobahnkreuz, Bruchpilot, Samurai, Shetlandpony, Holunderbusch, Ein mausgraues Gelb-Lilagrün, unausrottbar, Sexsucht, Karibik, Epidermis-Skalpell-Säge, Traumfänger, Gedankenstütze, Toilettendeckel, Brandung, Geheimzahl, Hilfe, Knabbeln, Popel“

Mit allen vorgegebenen Wörtern schreiben wir neue Geschichten. Die ersten Entwürfe sind bereits entstanden, in den nächsten Wochen erfolgt der Feinschliff. Eine oder zwei der Versionen werden wir neben weiteren selbst verfassten Texten am 10. Oktober, 20 Uhr im Pfarrheim St. Bonifatius in Freckenhorst bei unserer 2. „Schreibrausch-Live“-Lesung  in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Freckenhorst präsentieren. Versprochen!

Mehr als 45 Gäste bei unserer ersten Lesung

Damit hatte selbst ich nicht gerechnet. Die Bücherei war am Mittwochabend richtig voll. Mehr als 45 Gäste kamen zu unserer ersten öffentlichen Lesung! Die Stimmung war klasse und das Publikum hat gern für Leonard ein Geburtstagsständchen gesungen. Ich bin schon gespannt auf die Fotos, die Leonards Mutter freundlicherweise gemacht hat.

Beate und Maria hatten alles wunderbar geschmückt und die „Wörterbar“ vorbereitet. Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle. Die Stühle wurden schnell von uns aufgestellt. Und dann ging es los. Ich muss zugeben, ich war ganz schön nervös, die Moderation zu übernehmen, meine eigene und Anitas Geschichte zu lesen. Aber an diesem Abend lief alles richtig rund. Die Autorengruppe Schreibrausch hat eine erstklassige Literaturveranstaltung abgeliefert! Da können wir alle stolz drauf sein. Alle haben ihre Geschichte perfekt vorgelesen und sich an diesem Abend selbst übertroffen.:-))) Danke!

Das Publikum war fasziniert, amüsiert und sehr aufmerksam. Schon nach der erfolgreichen Veranstaltung gab es sehr viel positives Feedback und heute morgen hat mich noch eine Bekannte angesprochen, die auch gerne zur Lesung gekommen wäre, aber leider verhindert war. In der Glocke gibt es heute einen Bericht, die Westfälischen Nachrichten werden morgen einen Artikerl über uns veröffentlichen.

Mehr zur Lesung in den nächsten Tagen