Schreibrausch

Warendorfer Autorengruppe

Schlagwort-Archiv: Warendorf

Jahresbericht 2012

Die WordPress.com-Statistik-Elfen fertigten einen Jahresbericht dieses Blogs für das Jahr 2012 an.

Hier ist ein Auszug:

600 Personen haben 2012 den Gipfel des Mount Everest erreicht. Dieser Blog hat 2012 über 4.500 Aufrufe bekommen. Hätte jede Person, die den Gipfel des Mount Everest erreicht hat, diesen Blog aufgerufen, würde es 8 Jahre dauern, um so viele Aufrufe zu erhalten.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

world wide web: www.kulturkontakt-westfalen.de

Immer mal wieder entdecke ich im unendlichen world wide web interessante Seiten, die ich in unregelmäßigen Abständen hier vorstellen möchte.

www.kulturkontakt-westfalen.de

Hier findet Ihr alles über Kulturprojekte und Förderungsmöglichkeiten in NRW. Besonders interesant ist die neue Kulturentwicklungsplanung für NRW!

Aufmerksam möchte ich Euch auf das Literaturland Westfalen (ab September 2012 im Internet) machen. Bei diesem speziell geförderten Projekt können neben etablierten Autoren, Kulturbüros, Verlagen und Institutionen auch Einzelpersonen und kleinere Kulturanbieter mitmachen. Vielleicht sind wir mit unseren Lesungen dabei….

literaturland westfalen

In einer Pressemitteilung 1/2011 des Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V., Dr. Herbert Knorr vom 13. Oktober 2011 heißt es: „literaturland westfalen stellt sich vor… Bereits 40 literarische Akteure in Westfalen haben sich unter der Federführung des Westfälischen Literaturbüros in Unna e. V. zum Netzwerk literaturland westfalen zusammengeschlossen. Gefördert wird das Projekt von der LWL-Kulturstiftung. „Ziel des Netzwerkprojektes literaturland westfalen ist es, die Zusammenarbeit unter den Literaturschaffenden in Westfalen zu fördern, gleichzeitig aber auch die Vielfalt und Qualität des literarischen Lebens der Region mit einem gemeinsamen Marketing und einem gemeinsamen westfalenweiten Literaturfestival nachhaltig in der Öffentlichkeit zu verankern“, so Dr. Herbert Knorr, Leiter des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V. bei der Vorstellung des Projekts am Donnerstag (13. Oktober 2011). … Höhepunkt des Projektes ist das Literaturfestival, das von September 2012 an ein Jahr lang die vielfältigen literarischen Seiten Westfalens präsentiert. …. Kommunen und Privatpersonen, Verlage, Universitäten und literarische Gesellschaften, große Akteure wie der Verband deutscher Schriftsteller, das Museum für Westfälische Literatur und die LWL-Literaturkommission, aber auch kleine Perlen wie das Deutsche Aphorismus Archiv in Hattingen: Sie alle bilden schon jetzt eine lebendige und abwechslungsreiche literarisch-kulturelle Landschaft.“  …

Autorencafe vorübergehend geschlossen

Liegt es am Frühling? An anderen Verpflichtungen? Oder ist das Interesse grundsätzlich nicht vorhanden? Nachdem zu den zwei letzten Autorencafés in Warendorf niemand (!) und jetzt am Sonntag in Freckenhorst nur Hanne und Marianne erscheinen sind (lieben Dank dafür, dass Ihr da wart :-))), wird das Autorencafé vorübergehend geschlossen!

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen, die gekommen sind, insbesondere Anita, Hanne und Leo haben dem Autorencafé die Treue gehalten und es bereichert, danken!!!!

Ich bin zugegebenermaßen enttäuscht, dass sich trotz des guten Anfangs im letzten Jahr keine größere Gruppe gefunden hat, die sich regelmäßig einfindet. Offensichtlich stimmt das Konzept nicht, und oder das Bedürfnis sich über das Schreiben auszutauschen ist schlichtweg nicht existent. Möglicherweise ist das Angebot zu unverbindlich: kein Eintritt, keine Anmeldung, da kann man ja jederzeit seine Absicht hinzugehen, kurzfristig ändern…je nach Wetterlage…Ich bin im Moment überfragt, woran es liegt. Vielleicht habt Ihr eine Idee?

So macht es jedenfalls keinen Spaß und der Aufwand ist nicht mehr zu rechtfertigen. Daher muss ich nun die Konsequenzen ziehen, was ich sehr bedauere. Eigentlich möchte ich die Idee des Autorencafés nicht gänzlich aufgeben, aber wenn keiner kommt …

Veranstaltungstipp: Top Ten der Leipziger Buchmesse bei Ebbeke

Wer sich für aktuelle Neuerscheinungen auf der Leipziger Buchmesse interessiert, dem möchte ich die heutige Veranstaltung „TOP TEN Frühjahr 2012“ in der Buchhandlung Ebbeke empfehlen.

Die Veranstaltung findet zum 19. Mal statt und bisher hat Buchhändler Reinhard Hesse ein sehr gutes Gespür für bekannte und unbekannte Autoren abseits der Bestsellerlisten bewiesen. Es werden insgesamt zehn Titel aus allen Genres vom Krimi, historischem Roman bis zum Gesellschaftsroman und unterhaltsamer Ferienlektüre vorgestellt. Dabei wird Schauspieler Andreas Fiebig aus fünf Büchern vorlesen. (Wer wissen will, wie ein Profi liest, kann sich viel abgucken und abhören). In der Pause gibt es Gelegenheit sich bei einem Glas Wein auszutauschen.

Montag, 19.03.2012, 19.30 Uhr, Buchhandlung Ebbeke, Freckenhorster Str. 94, Warendorf. Eintritt 7 Euro.

Ich werde für die Westfälischen Nachrichten berichten. Vielleicht sehen wir uns ja…

 

Anbei meine Presseberichte von den vorherigen „Top-Ten“ Veranstaltungen. (wird vervollständigt) Die bisherigen Listen der empfohlenen Bücher findet Ihr auf www.ebbeke.de.

WN 30.03.12  „Leipziger Top Ten: Ein Koffer voller Leben“

WN 03.11.09 „Frankfurter Top Ten: In zweieinhalb Stunden um die Welt“

 

 

Klappern gehört zum Handwerk

Klappern gehört zum Handwerk,“ heißt es. Und dabei bitte „nicht kleckern, sondern klotzen!“

Genau!

In diesem Sinne möchte ich Euch alle auffordern, Schreibrausch bekannter zu machen. Schließlich wollen wir doch bei unserer nächsten Lesung am Mittwoch, 27. Juni 2012 in der Bücherei Freckenhorst einen neuen Besucherrekord aufstellen!

Also erzählt und schreibt all Euren Freunden und Bekannten, die sich für Euch, Kultur, Literatur und das Schreiben möglicherweise interessieren, von „Schreibrausch“ und der nächsten Lesung. Empfehlt das Blog!

Ich bin sicher, dass es unzählige Leute gibt, die still und heimlich in ihrem Kämmerlein tolle Gedichte, Geschichten und Romane schreiben. Diese heimlichen Autoren trauen sich noch nicht ans Licht. Lasst uns daher allen sagen: Nur Mut! Kommt raus! Es gibt ganz viele Schreiberlinge, du bist nicht allein. Zusammen macht es viel mehr Spaß!

Vielleicht kennt Ihr auch ein Unternehmen mit eigener Webseite, das uns als kultursponsor unterstützen mächte und auf das Schreibrausch-Blog verlinken möchte… Oder ein Portal, ein Verzeichnis, in das wir uns kostenfrei eintragen können… netzwerken ist elementar wichtig! Auch wir müssen „Marketing“ betreiben, um Gleichgesinnte zu finden und unsere „Fangemeinde“ bei den Lesungen zu vergrößern und im Laufe der Zeit eine potenzielle Leserschar zu etablieren, die eines Tages unsere Bücher (!) kauft…

Seit gestern ist „Schreibrausch“ auch unter www.freckenhorst.de zu finden.

Schreibrausch ist jetzt auch unter http://www.freckenhorst.de zu finden!

In der Rubrik „Freizeitgestaltung“ gibt es einen kurzen Infotext und einen link auf unser Blog. Außerdem habe ich den Termin für die Autorenlesung und das nächste Autorencafé am 25. März, dass in Freckenhorst stattfindet, in den Kalender eingetragen.

 

Netzwerken im „Schreibrausch“-Autorencafe am Sonntag!

v.l. Doris Riesenbeck und Anita Müller unterhielten sich prächtig.

Schriftsteller sind einsam, heißt es. Das es auch anders geht, beweist das monatliche „Schreibrausch“-Autorencafe. Am Sonntag, 26. Februar, können Literaturschaffende wieder von 15 – 18 Uhr bei Kaffee und Kuchen im Creativen Treffpunkt, Lüninger Str. 10 in Warendorf, Gespräche mit Gleichgesinnten führen. Der Eintritt ist frei.

„Wir möchten allen Autoren, egal ob mit oder ohne Schreiberfahrung ein offenes Forum anbieten,“ erklärt Dipl-Designerin und Journalistin Dagmar Kolb, die zusammen mit Beate Osthues (Bücherei Freckenhorst) und Chris Dargel-Klemann (Creativer Treffpunkt) das literarische Angebot Mitte 2011 ins Leben rief. Netzwerken, neue Kontakte knüpfen und von den Erfahrungen anderer profitieren ist das Ziel des Autorencafés, das ohne vorgegebenes Programm auskommt. „Der Nachmittag gestaltet sich ganz danach, was die Gäste einbringen,“ so Kolb weiter. Eigene Texte können mitgebracht, vorgetragen und diskutiert werden. Außerdem besteht die Möglichkeit in Ruhe an Geschichten weiter zu schreiben.

Ich werde wieder meinen berühmten Marmorkuchen mitbringen. Gibt es sonst noch jemanden, der gerne backt und uns Schriftsteller verwöhnen möchte?

Wie Ihr seht, gibt es nur alte Fotos vom Autorencafe 2011. Also bitte aufbrezeln, es wird eine Fotosession geben ;-) Kommt in Massen!

 

 

Nächstes Autorencafe in Warendorf

Diesen Termin könnt Ihr Euch schon mal in den Kalender eintragen:

Das nächste Autorencafe findet am Sonntag, 26. Februar im Creativer Treffpunkt, Lüninger Str.10 in Warendorf statt.

Geöffnet von 15 bis 18 Uhr. Eintritt frei!

Bitte erzählt allen Bekannten und Freunden, die schreiben oder sich dafür interessieren, davon !!! Je voller es ist, desto besser! Wer kommt? Wer bringt einen Kuchen mit? Ich backe wie immer einen Marmorkuchen :-)

 

 

Zwei Geschichten von Bettina Luchtefeld

Lust auf gute Laune? Meeresrauschen? Eine alte Dame oder eine außergewöhnliche Begegnung in der Karibik? Dann solltet Ihr unbedingt sofort die amüsanten Texte von Bettina Luchtefeld lesen! Und bitte hinterlasst Euren Kommentar. Wir freuen uns über jede Rückmeldung :-)

Bitte hier klicken:  Haus am Meer

Bitte hier klicken:  Beinah schwerelos

Leseproben neu geordnet

Auf Anregung unserer Leser haben wir,  Hanne und ich, die Leseproben neu geordnet. Jetzt findet Ihr alle Titel unserer bisherigen Geschichten direkt unter dem Menüpunkt „Leseproben“ aufgelistet.

Oder über den hier gesetzten link:

zu LESEPROBEN

Außerdem könnt Ihr unter dem jeweiligen Namen unter dem Menüpunkt „Autoren“ zu den Geschichten navigieren.

Leonard Brings liest beim Kulturabend

Es stand in der Zeitung:

„Nach diesem gelungenen musikalischen Einstieg gab es das erste literarische Highlight des Abends, dargeboten von Leonard Brings, der das Publikum mit seiner selbst geschriebenen Kurzgeschichte in die Welt der Drachen mitnahm“, schreibt Wiebke Niemeyer in der Samstagsausgabe der Westfälischen Nachrichten. Mehr zum Kulturabend im Gymnasium Laurentianum der Jahrgangsstufe 13 findet ihr unter

http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Warendorf/Kulturabend-der-Lau-Abiturientia-Eine-ungLAUbliche-Reise