Schreibrausch

Warendorfer Autorengruppe

Schlagwort-Archiv: schreiben

Neues Jahr – neue Geschichten ?

Inzwischen sind wir wohl alle im Neuen Jahr 2013 angekommen und die Verschreiber bei der Jahreszahl nehmen kontinuierlich ab. Der Speck auf den Hüften hoffentlich auch. Irgendwann ;-))

Da habe ich doch gleich den Song „Irgendwo. Irgendwie. Irgendwann“ von Nena im Kopf. Könnte glatt zum Jahresmotto werden. Aber bevor ich Euch mit schlechten Vorsätzen quäle, halte ich mich lieber an das Motto „Gut Ding will Weile haben“. Wie praktisch diese Weisheiten für alle Lebenslagen doch sind, fällt Euch eine Geschichte dazu ein?

Stichwort Lebenslagen: Wie ist der Stand der Dinge? Wie geht es weiter? Was geht ab? Seit ich in meinem neuen Job in Münster arbeite, bin ich zeitlich extrem gebunden. Da steigt der Aufwand aufgrund öffentlicher Verkehrsmittel alle 14 Tage von 50 auf 70 Stunden. Neben Einkaufen, Kochen, Waschen, Bügeln, Putzen und anderer Pflichtübungen bleibt wenig Raum für Regeneration mit Lesen, Schreiben, Familie, Freunde, Sport, Kunst und Kultur und Haus und Garten.  So hatte ich mir das Anfang letzten Jahres nicht vorgestellt. Was also tun?

Ändern! Schnell gedacht und leicht gesagt. Auf ein regelmäßiges Einkommen bin ich angewiesen. Wer ist das nicht? Dennoch: in den nächsten Wochen werde ich einiges klären, um mir möglichst im Frühjahr mehr Freiraum zu verschaffen. Jedesmal wenn ich in unser Blog schaue, lese ich voller Stolz, was wir alles erreicht haben. Da juckt es in den Fingern und ich möchte losschreiben…aber, dann fällt mir ein, dass ich vorher unbedingt noch dieses und jenes erledigen muss….Ihr kennt es selbst…

Da sich die berufliche Situation auch bei fast allen Schreibrauschlern geändert hat, müssen neue Wege beschritten werden. Das Konzept des Seminars verdient eine Auffrischung, einige Ideen habe ich bereits…aber gibt es denn Teilnehmer?

Vielleicht werden der Eine oder die Andere, die schon immer mal beim Schreibrausch in der Bücherei Freckenhorst mitmachen wollten, sich dieses Jahr wagemutig auf das Abenteuer Schreiben einlassen. Wer Interesse hat, kann sich gerne unter dk@wortbildidee.de oder 0176-62229611 (Sprachbox) melden. So können wir uns vorab „sammeln“.

Neues Jahr –neue Geschichten?

 

 

 

 

 

Advertisements

Jahresbericht 2012

Die WordPress.com-Statistik-Elfen fertigten einen Jahresbericht dieses Blogs für das Jahr 2012 an.

Hier ist ein Auszug:

600 Personen haben 2012 den Gipfel des Mount Everest erreicht. Dieser Blog hat 2012 über 4.500 Aufrufe bekommen. Hätte jede Person, die den Gipfel des Mount Everest erreicht hat, diesen Blog aufgerufen, würde es 8 Jahre dauern, um so viele Aufrufe zu erhalten.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Veränderungen

Die Zeit bringt Veränderungen. Auch „Schreibrausch“ wandelt sich…

Neue berufliche und private Situationen führen dazu, dass sich die Mittwochsgruppe ab sofort alle 14 Tage trifft. Der nächste Seminarabend ist also

am 22. August. Der letzte Abend des laufenden Kurses ist am 05. September !!!

Auch einige Autoren stellen sich neuen Herausforderungen und die Gruppe verändert sich. Wann es genau, voraussichtlich im Oktober, weiter geht, erfahrt Ihr hier.

Interessierte mit und ohne Schreiberfahrung können sich ab sofort gerne persönlich oder telefonisch unter 02581-980267 bei Beate Osthues in der Bücherei Freckenhorst oder per email bei Dagmar Kolb dk@wortbildidee.de melden. Traut Euch! Mindestteilnehmerzahl sechs Personen.

Romanausschnitt von Hanne Fliesen

„Im Zeichen des Mondes“ heißt das Romanprojekt, an dem Hanne Fliesen zur Zeit schreibt. Auf unserer zweiten Schreibrausch-Autorenlesung am 10.10.2011 im Pfarrheim St. Bonifatius in Freckenhorst stellte sie den Anfang  ihrer Geschichte vor. Jetzt könnt Ihr sie hier noch einmal lesen :-) Für den schnellen Zugriff bitte hier klicken. Wie üblich könnt Ihr außerdem über die Autorenseite ebenfalls dort hinkommen.

3. Schreibrausch-Autorenlesung steht bevor

Bald hat das Warten ein Ende! Während der 27.06.12, an dem unsere DRITTE SCHREIBRAUSCH-AUTORENLESUNG, die um 19 Uhr in der Bücherei Freckenhorst stattfinden wird, immer näher rückt, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Ein letztes Mal wird noch an den Texten gefeilt, die letzten Flyer und Plakate werden verteilt und die letzten organisatorischen Fragen geklärt. Nachdem wir vor ein paar Wochen eine sehr erfolgreiche erste Probe durchgeführt haben, steht das Programm nun endgültig fest, und bis zur Generalprobe ist es auch nicht mehr lange.

Plakat für die Lesung am 27.06.2012

Sie dürfen gespannt sein, was sich unsere bunt gemischte Truppe mit ihren verschiedenen Schwerpunkten und Stilen diesmal wieder für Sie ausgedacht hat! Mit dabei sind neben den Altbekannten auch unsere beiden Neuzugänge Thomas und Antonia – letztere wurde so kurzfristig in die Lesung integriert, dass sie auf dem Flyer und dem Plakat noch gar nicht auftaucht. Spontan ins Programm aufgenommen haben wir außerdem einen Text von Anita. Ich könnte jetzt einiges von dem vorwegnehmen, was Sie erwartet, doch am besten finden Sie es einfach selbst heraus – ich sage also nur: Bis dann, auf der Lesung.

Gerüchteküche

„Hast Du schon gehört?“
„Nein, was denn?“
„Der Schreibrausch löst sich auf!“
„Nein, das kann nicht sein!“
„Doch, doch, ich habs von Marie, meiner Nachbarin gehört. Und die hat´s letztens von Sabine und die hat´s von der Aenne, und Aenne hat´s von der Jutta, die es von Paula hat……“
„Nee, is nicht wahr!“

IST ES AUCH NICHT!!

Der Schreibrausch lebt und macht fröhlich weiter! Wie auch immer dieses falsche Gerücht entstand und die Gerüchteküche ins Brodeln kam, ist mir schleierhaft. So wie oben beschrieben, könnte es gewesen sein. (Da könnte man glatt eine Geschichte draus machen;-)…)
Da hat jemand offensichtlich etwas völlig falsch verstanden und jetzt haben wir den Salat! ALSO:

Das Einzige, was mangels Beteiligung nicht mehr statt findet, ist das Autorencafe!

Die Autorengruppe Schreibrausch schreibt immer mittwochs und bereitet gerade die dritte Autorenlesung am Mittwoch, 27.Juni 2012 in der Bücherei Freckenhorst vor :-)

Wir freuen uns schon auf Euch und haben viele neue schöne Geschichten für Euch :-))

world wide web: www.kulturkontakt-westfalen.de

Immer mal wieder entdecke ich im unendlichen world wide web interessante Seiten, die ich in unregelmäßigen Abständen hier vorstellen möchte.

www.kulturkontakt-westfalen.de

Hier findet Ihr alles über Kulturprojekte und Förderungsmöglichkeiten in NRW. Besonders interesant ist die neue Kulturentwicklungsplanung für NRW!

Aufmerksam möchte ich Euch auf das Literaturland Westfalen (ab September 2012 im Internet) machen. Bei diesem speziell geförderten Projekt können neben etablierten Autoren, Kulturbüros, Verlagen und Institutionen auch Einzelpersonen und kleinere Kulturanbieter mitmachen. Vielleicht sind wir mit unseren Lesungen dabei….

literaturland westfalen

In einer Pressemitteilung 1/2011 des Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V., Dr. Herbert Knorr vom 13. Oktober 2011 heißt es: „literaturland westfalen stellt sich vor… Bereits 40 literarische Akteure in Westfalen haben sich unter der Federführung des Westfälischen Literaturbüros in Unna e. V. zum Netzwerk literaturland westfalen zusammengeschlossen. Gefördert wird das Projekt von der LWL-Kulturstiftung. „Ziel des Netzwerkprojektes literaturland westfalen ist es, die Zusammenarbeit unter den Literaturschaffenden in Westfalen zu fördern, gleichzeitig aber auch die Vielfalt und Qualität des literarischen Lebens der Region mit einem gemeinsamen Marketing und einem gemeinsamen westfalenweiten Literaturfestival nachhaltig in der Öffentlichkeit zu verankern“, so Dr. Herbert Knorr, Leiter des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V. bei der Vorstellung des Projekts am Donnerstag (13. Oktober 2011). … Höhepunkt des Projektes ist das Literaturfestival, das von September 2012 an ein Jahr lang die vielfältigen literarischen Seiten Westfalens präsentiert. …. Kommunen und Privatpersonen, Verlage, Universitäten und literarische Gesellschaften, große Akteure wie der Verband deutscher Schriftsteller, das Museum für Westfälische Literatur und die LWL-Literaturkommission, aber auch kleine Perlen wie das Deutsche Aphorismus Archiv in Hattingen: Sie alle bilden schon jetzt eine lebendige und abwechslungsreiche literarisch-kulturelle Landschaft.“  …

Autorencafe vorübergehend geschlossen

Liegt es am Frühling? An anderen Verpflichtungen? Oder ist das Interesse grundsätzlich nicht vorhanden? Nachdem zu den zwei letzten Autorencafés in Warendorf niemand (!) und jetzt am Sonntag in Freckenhorst nur Hanne und Marianne erscheinen sind (lieben Dank dafür, dass Ihr da wart :-))), wird das Autorencafé vorübergehend geschlossen!

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen, die gekommen sind, insbesondere Anita, Hanne und Leo haben dem Autorencafé die Treue gehalten und es bereichert, danken!!!!

Ich bin zugegebenermaßen enttäuscht, dass sich trotz des guten Anfangs im letzten Jahr keine größere Gruppe gefunden hat, die sich regelmäßig einfindet. Offensichtlich stimmt das Konzept nicht, und oder das Bedürfnis sich über das Schreiben auszutauschen ist schlichtweg nicht existent. Möglicherweise ist das Angebot zu unverbindlich: kein Eintritt, keine Anmeldung, da kann man ja jederzeit seine Absicht hinzugehen, kurzfristig ändern…je nach Wetterlage…Ich bin im Moment überfragt, woran es liegt. Vielleicht habt Ihr eine Idee?

So macht es jedenfalls keinen Spaß und der Aufwand ist nicht mehr zu rechtfertigen. Daher muss ich nun die Konsequenzen ziehen, was ich sehr bedauere. Eigentlich möchte ich die Idee des Autorencafés nicht gänzlich aufgeben, aber wenn keiner kommt …

Autorencafé am Sonntag

Wie die Zeit vergeht… am Sonntag, 25. März  öffnet das Autorencafé wieder seine Pforten für alle Schreibinteressierten mit und ohne Erfahrung! Der Eintritt ist frei!

Wie immer treffen wir uns von 15 – 18 Uhr zum Klönen, Vorlesen und Schreiben. Diesmal in der Bücherei Freckenhorst, Stiftsmarkt 12, Eingang Lesestube (hinten rechts).

Wer kommt? Wer bringt Kuchen mit? Meinen berühmten Marmorkuchen gibt es auf jeden Fall.

Aktuelles Autoren-Gruppenfoto

Wenn ich daran denke, wie Ihr Euch immer anstellt, sobald ich die Kamera zücke, ist doch noch was Vorzeigbares raus gekommen….;-))

Auf der Startseite erscheint jetzt das aktuelle Bild der Schreibrausch-Autoren am 14.03.2012 in der Bücherei Freckenhorst: v.l. Bettina Luchtefeld, Tanja Czichon, Hanne Fliesen, Leonard Brings, Thomas Küper und Henrick Hartmann.

Unter LESUNG findet Ihr ein weiteres Bild :-)