Schreibrausch

Warendorfer Autorengruppe

Kategorie-Archiv: Empfehlungen

world wide web: www.kulturkontakt-westfalen.de

Immer mal wieder entdecke ich im unendlichen world wide web interessante Seiten, die ich in unregelmäßigen Abständen hier vorstellen möchte.

www.kulturkontakt-westfalen.de

Hier findet Ihr alles über Kulturprojekte und Förderungsmöglichkeiten in NRW. Besonders interesant ist die neue Kulturentwicklungsplanung für NRW!

Aufmerksam möchte ich Euch auf das Literaturland Westfalen (ab September 2012 im Internet) machen. Bei diesem speziell geförderten Projekt können neben etablierten Autoren, Kulturbüros, Verlagen und Institutionen auch Einzelpersonen und kleinere Kulturanbieter mitmachen. Vielleicht sind wir mit unseren Lesungen dabei….

literaturland westfalen

In einer Pressemitteilung 1/2011 des Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V., Dr. Herbert Knorr vom 13. Oktober 2011 heißt es: „literaturland westfalen stellt sich vor… Bereits 40 literarische Akteure in Westfalen haben sich unter der Federführung des Westfälischen Literaturbüros in Unna e. V. zum Netzwerk literaturland westfalen zusammengeschlossen. Gefördert wird das Projekt von der LWL-Kulturstiftung. „Ziel des Netzwerkprojektes literaturland westfalen ist es, die Zusammenarbeit unter den Literaturschaffenden in Westfalen zu fördern, gleichzeitig aber auch die Vielfalt und Qualität des literarischen Lebens der Region mit einem gemeinsamen Marketing und einem gemeinsamen westfalenweiten Literaturfestival nachhaltig in der Öffentlichkeit zu verankern“, so Dr. Herbert Knorr, Leiter des Westfälischen Literaturbüros in Unna e.V. bei der Vorstellung des Projekts am Donnerstag (13. Oktober 2011). … Höhepunkt des Projektes ist das Literaturfestival, das von September 2012 an ein Jahr lang die vielfältigen literarischen Seiten Westfalens präsentiert. …. Kommunen und Privatpersonen, Verlage, Universitäten und literarische Gesellschaften, große Akteure wie der Verband deutscher Schriftsteller, das Museum für Westfälische Literatur und die LWL-Literaturkommission, aber auch kleine Perlen wie das Deutsche Aphorismus Archiv in Hattingen: Sie alle bilden schon jetzt eine lebendige und abwechslungsreiche literarisch-kulturelle Landschaft.“  …

Veranstaltungstipp: Top Ten der Leipziger Buchmesse bei Ebbeke

Wer sich für aktuelle Neuerscheinungen auf der Leipziger Buchmesse interessiert, dem möchte ich die heutige Veranstaltung „TOP TEN Frühjahr 2012“ in der Buchhandlung Ebbeke empfehlen.

Die Veranstaltung findet zum 19. Mal statt und bisher hat Buchhändler Reinhard Hesse ein sehr gutes Gespür für bekannte und unbekannte Autoren abseits der Bestsellerlisten bewiesen. Es werden insgesamt zehn Titel aus allen Genres vom Krimi, historischem Roman bis zum Gesellschaftsroman und unterhaltsamer Ferienlektüre vorgestellt. Dabei wird Schauspieler Andreas Fiebig aus fünf Büchern vorlesen. (Wer wissen will, wie ein Profi liest, kann sich viel abgucken und abhören). In der Pause gibt es Gelegenheit sich bei einem Glas Wein auszutauschen.

Montag, 19.03.2012, 19.30 Uhr, Buchhandlung Ebbeke, Freckenhorster Str. 94, Warendorf. Eintritt 7 Euro.

Ich werde für die Westfälischen Nachrichten berichten. Vielleicht sehen wir uns ja…

 

Anbei meine Presseberichte von den vorherigen „Top-Ten“ Veranstaltungen. (wird vervollständigt) Die bisherigen Listen der empfohlenen Bücher findet Ihr auf www.ebbeke.de.

WN 30.03.12  „Leipziger Top Ten: Ein Koffer voller Leben“

WN 03.11.09 „Frankfurter Top Ten: In zweieinhalb Stunden um die Welt“

 

 

Praxistest vom Literaturcafe

Zum gleichen Thema gibt es unter www.literaturcafe.de einen Erfahrungsbericht mit vielen weiteren links. Da das Literaturcafe eine ausgezeichnete Informationsquelle für Schreibende ist, habe ich die Webseite mit in die Linkliste (links unten im Blog, bitte scrollen) aufgenommen. Jeder Besuch lohnt!

Reich werden mit E-Books?

Schriftsteller werden und mit dem eigenen Buch richtig absahnen? Wer träumt nicht davon. Trotz unzähliger Neuerscheinungen, die genaue Zahl weiß ich im Moment nicht, aber es sind wohl mehrere Hunderttausend, die pro Jahr auf den Markt kommen, scheint es allerdings immer schwieriger zu werden, für den Debütroman einen Verlag finden. Und zwar einen, bei dem man als Autor keine Kosten hat, sondern ein angemessenes Honorar erhält.

Endlich bieten die technischen Möglichkeiten des Internets einen Alternative. Doch ist wirklich alles so einfach, wie angepriesen? Welche Tücken und Fallstricke gibt es, worauf muss ich als Autor achten?

Zu diesem Thema hat der WDR in seiner Sendung „Servicezeit“ ein Experiment gewagt. Lest selbst.

Leipziger Buchmesse vom 15.-18. März

In wenigen Tagen ist es wieder soweit: die Leipziger Buchmesse öffnet vom 15.-18. März ihre Tore.

Die Leipziger Buchmesse startet am 15.März.

 

Wer sich vorab über das Buchmekka informieren möchte, findet auf der Hompage der Leipziger Buchmesse www.leipziger-buchmesse. de neben den Programmvorstellungen der Messe viele weiter interessante neue Projekte. Es lohnt sich reinzuschauen, auch wenn man nicht die Gelegenheit hat selbst dort hinzufahren.

world wide web: www.bastian-sick.de

Immer mal wieder entdecke ich im unendlichen world wide web interessante Seiten, die ich in unregelmäßigen Abständen hier vorstellen möchte.

Ein unerschöpflicher Quell sprachlichen und orthografischen Wissens, (da habe ich gerade schon überlegen müssen, ob es denn wirklich richtig geschrieben ist), und ein unentbehrlicher Ratgeber für alle Literaten: Bastian Sick. Autor der bekannten Bücher „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod„.

www.bastian-sick.de

Neben den amüsanten „Fundstücken“ bietet die Webseite auch ein mehrteiliges Quiz „Wie gut ist Ihr Deutsch“an. Unbedingt ausprobieren!!

Das mehrteilige Quiz "Wie gut ist Ihr Deutsch" ist ganz schön kniffelig!

world wide web: www.hausblog-nottbeck.de

Immer mal wieder entdecke ich im unendlichen world wide web interessante Seiten, die ich in unregelmäßigen Abständen hier vorstellen möchte.

http://www.kulturgut-nottbeck.de

Kulturgut Haus Nottbeck

Ganz in der Nähe, hier im Kreis Warendorf, befindet sich das Kulturgut Haus Nottbeck in Oelde-Stromberg. Seit mehr als zehn Jahren bietet dort das Museum für Westfälische Literatur sowie eine Musik- und Theaterwerkstatt zahlreiche Veranstaltungen wie Ausstellungen, Lesungen, Konzerte und Literaturvermittlungs-Seminare für Kinder und Jugendliche an.

Jetzt gibt es etwas Neues:

http://www.hausblog-nottbeck.de

Hausblog Nottbeck

„Die Nottbeck-Webseite hat einen Zwilling bekommen. Und der will wachsen und gedeihen. Er bietet Ihnen die Möglichkeit zur Interaktion. Regen Sie an, kritisieren Sie, beziehen Sie Stellung zu Themen, kreieren sie selbst welche – Ihre Meinung ist uns wichtig.

Zweitens ist diese neue Webseite eine Künstlerplattform. Sie bietet Autorinnen und Autoren ein Forum für Texte, Ideen, Aktionen. Und wenn diese mit Haus Nottbeck zu tun haben – um so besser. “ heißt es auf der Eingangsseite rechts unter „news and stories“.

Mal sehen, was da alles so passiert…