Schreibrausch

Warendorfer Autorengruppe

Verschollen

Alle hier aufgeführten Texte sind durch das Urheberrecht geschützt. Jegliche Verwendung, Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne Kenntnisnahme und Einwilligung des Autors ist nicht gestattet.

© 2012 Tanja Czichon

Der verschollene Schreibrausch Autor

Verfolge die Nachrichten und stelle fest: Keine Meldungen mehr über den herausragenden Autor, der einst die Herzen höher schlagen ließ. Wie hieß er gleich noch..? Mit seinen Geschichten trieb er Tränen in die Augen oder ein sanftes Schmunzeln ins Herz. Wie war gleich noch der Titel seiner letzten..?
Eine Ausnahme war er, ein Pionier mit Bart. Oder hatte keinen..? Als ich in alten Akten stöbere fällt mir die letzte Meldung in den Schoß: Frau Carolin sucht verschollenen Mann. Kann das der Autor sein? Ist es möglich, daß selbst seine Frau nichts mehr von ihm gehört hat seit..wann war das noch..?
Heute dann die Sensation: in den Nachrichten wird von einer Eisscholle mitten im Atlantik berichtet. Sie trägt einen Bart und auf ihr liegt ein Stapel beschrifteten Papiers!
Eindeutig der verschollene Autor, denke ich, und schreibe Carolin einen Brief.
Liebe Carolin, schreibe ich,
Falls Du Deinen Mann suchst, er treibt sich wahrscheinlich im Atlantik rum. Auch wir Leser seiner tiefgründigen Geschichten vermissen ihn sehr. Solltest du Hilfe bei seiner Wiederbeschaffung brauchen, stehen wir Dir mit Rat und Tat und Kühlschrank gerne zur Verfügung.
Viele Grüße,
Ich.
Dann lange nichts, keine Meldung, kein Brief.
Ich warte.
Gestern kam ein Brief von Carolin, ungeduldig reiße ich im Schlafanzug an ihm rum und lese, noch an der offenen Tür stehend, folgende Worte: Danke für Deinen Hinweis auf Klaus´Verbleib. Nach kompliziertem Rücktransport weilt mein Guter endlich wieder unter uns. Leider ist die Stimmung noch ein wenig unterkühlt. Denke aber das gibt sich mit der Zeit.
Liebe Grüße,
Carolin.
Mann, daraus lerne ich echt was: Halt die Augen auf und gib nicht auf, dann findet sich sogar der verschollene Klaus.

zurück zu LESEPROBEN

zurück zu TC Leseproben

zurück zu NEU / Auf der Suche nach Klaus

Advertisements

2 Antworten zu “Verschollen

  1. schriftrausch 6. März 2012 um 17:30

    :))) irgendwann antwortet er, ganz bestimmt…Kl.
    Er hat selbst leider auch einen Verlust zu beklagen, ist auf der Suche nach der verlorenen Zeit, hat schon Momo gefragt und Bilbo, aber sie ist nicht zu finden…letzte Woche, da dachte er Christian Wulff hat sie ihm geklaut, obwohl er mit dem gar nicht befreundet ist, aber … Fehlanzeige, der verbraucht jetzt wirklich seine eigene Zeit. Mal sehen, was die nächsten Suchbewegungen so zutage fördern werden…

  2. TC 8. März 2012 um 01:40

    Wenn Momo, Bilbo und selbst Christian Wulff nicht verantwortlich sind, bin ich mir ja fast sicher, daß nur Putin seine Zeit gekauft haben kann. Das wiederum stellt natürlich ganz andere Ansprüche. Wir versuchen´s ja, aber genug Geld für ein eigenes Buch, geschweige denn genug um KLaus´Zeit freizukaufen scheint einfach unmöglich. Nichtsdestotrotz (geiles Wort, oder?) bleibt ja die Hoffnung. Nicht nur auf freie Wahlen, auch auf freie Zeit. So werden wir denn nicht aufgeben. Die Gedanken sind frei! Aber..wer kann sie erraten?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: