Schreibrausch

Warendorfer Autorengruppe

DK Leseproben

Alle hier aufgeführten Texte und Bilder sind durch das Urheberrecht geschützt. Jegliche Verwendung, Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne Kenntnisnahme und Einwilligung des Autors ist nicht gestattet.

©  2005 DAGMAR KOLB

ÖÖÖÖ

Bei dieser Schreibaufgabe waren die ersten drei Sätze vorgegeben!

Ich bin in einem kleinen Haus in den Dünen. Unter einem Reet gedeckten Dach liegt mein Arbeitsraum. Von meinem Schreibtisch aus höre ich das Meer rauschen…

Illustration

Illustration "öööö" von Dagmar Kolb 2005

Ich blicke aus dem Fenster auf das blaue Meer und den leeren Strand. Gedankenverloren spiele ich mit meinem Bleistift. Der erste Satz ist fast immer der schwerste. Doch nach wenigen Worten fließen die Gedanken schneller, formen Sätze. Na also, geht doch.
Manchmal ist es wie ein Rausch. Dann kann ich gar nicht so schnell aufschreiben, wie es aus mir heraus bricht. Nein, brechen ist nicht das richtige Wort. Ich korrigiere, lese schnell die vorherigen Sätze. Mir fällt noch was anderes ein. Und hier will ich noch etwas einfügen.
Ich sollte wirklich mehr Platz zwischen den Zeilen lassen, ich kann mein Gekritzel und wieder Durchgestrichenes schon nicht mehr lesen. Mit dem Computer geht es auch nicht schneller, ich kann einfach nicht tippen. Immer erst die Fehler ausmerzen, als wenn ich ständig alles unter Kontrolle haben müsste. Halt, was wird denn das hier?

weiter lesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: