Schreibrausch

Warendorfer Autorengruppe

Biografisches und ein BEAK-Stift

Swen Bäumker plaudert mit Chris Dargel-Klemann. Florian und Benjamin interessieren sich mehr für die Spielsachen.

Stimmengewirr erfüllte  gestern den „Creativen Treffpunkt“. Zum fünften Mal öffnete das Autorencafé am Sonntagnachmittag, den 26.Juni, von 15 bis 18 Uhr seine Pforten. Diesmal trafen wir uns bei Chris-Dargel Klemann, hier im Gespräch mit ;Maler Swen Bäumker in Warendorf.

v.l. Doris Riesenbeck und Anita Müller unterhielten sich prächtig.

Bei Erdbeerkuchen mit Sahne, Marmorkuchen sowie Kaffee oder Mineralwasser kamen die insgesamt zehn Gäste im Autorencafé mühelos ins Gespräch. Doris Riesenbeck und Anita Müller unterhielten sich prächtig beim Austausch vieler Andekdoten über alte Zeiten, besondere Plätze und originelle Bewohner in Warendorf. Gern erzählte Anita Müller von ihrer Autobiografie, die sie im Moment schreibt.

v.l. Leonard Brings, Luise Kuhl und Regina Page plaudern angeregt über aktuelle Schreibprojekte.

Selbst verfasste Lebenserinnerungen, das war ein Thema, zu dem auch Regina Page , die bereits mehrere biografische Bücher veröffentlichte, sehr viel sagen konnte. Ausführlich berichtete die Autorin über ihre vielfältigen Erfahrungen mit eigenen Lesungen und die Zusammenarbeit mit Verlagen. Aufmerksam hörten die Literaten zu und stellten interessiert Fragen.

Viel Gelächter und Applaus erntete die Lügengeschichte, die „Schreibrausch“-Autorin Hanne Fliesen vortrug. Ja, so ein BEAK-Stift, ist schon etwas Außergewöhnliches…, mehr wird hier aber nicht verraten ;-)

Angeregt tauschten sich die Schriftsteller und Schreibinteressierten über ihre jeweiligen aktuellen Projekte aus. Das Schreiben von Romanen bot schier unerschöpflichen Gesprächsstoff, jeder hatte viel zu erzählen und die drei Stunden Autorencafé waren viel zu schnell vorbei.

v.l. Hanne Fliesen, Swen Bäumker mit Benjamin, Leonard Brings, Luise Kuhl, Regina Eppert, Doris Riesenbeck, Anita Müller und Dagmar Kolb freuen sich schon auf das nächste Autorencafé.

Freuen wir uns also auf das nächste Mal am 31. Juli in der Bücherei Freckenhorst!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: